09. November 2014

 

Exklusive Leserreise: Geheimnisvolles Ägypten und das Licht der Pharaonen

Liebe Wüstensöhne und Töchter!

 

Kannten die alten Ägypter bereits elektrischen Strom? Besaßen ihre Priester, die Wissenschaftler ihrer Zeit, Geräte, um ihn nutzbar zu machen? Wurde den Pharaonen das profunde High-Tech-Wissen womöglich von Besuchern aus dem Kosmos übermittelt? Drei provokante Fragen, die ich als blutjunger Schreiberling erstmals 1982 gemeinsam mit Peter Krassa (1938-2005) einer breiten Öffentlichkeit vorstellte. Heute als steinalter Autor beschäftigen mich die ungelösten Rätselfragen mehr denn je. 

 

Vor mehr als drei Jahrzehnten wurde unsere kühne These von dem international angesehenen Elektrofachmann Dipl.-Ing. Walter Garn (1940-2010) unterstützt, der getreu altägyptischer Reliefdarstellungen im Hathor-Tempel von Dendera ein funktionstüchtiges Leuchtkörper-Modell rekonstruierte. Seither sorgt die „Elektrothese“ nicht nur in Fachkreisen für hitzige Kontroversen.

Schon lange lockt mich Ägypten zur neuen Spurensuche. Ein Bestreben, das zuletzt durch den „arabischen Winter“ vereitelt wurde. Nun aber eröffnete sich eine Möglichkeit, der ich nicht widerstehen konnte. Meine erste und bestens organisierte Leserreise mit maximal 22 Teilnehmern zu den originalen Schauplätzen meines Erstlingswerkes „Licht für den Pharao“.

 

Dazu gibt es einzigartige High-Lights, die ich im Vorfeld als Wunschziele anvisiert hatte und nun dank „Anders Reisen“ mit Kopp & Spangler OhG und den Behörden vor Ort genehmigt wurden: Etwa die exklusive Sonderführung außerhalb normaler Öffnungszeiten auf dem Gizeh-Plateau (2 Tage!), die Begehung aller drei Kammern der Großen Pyramide, ein ganzer Tag für die Erkundung des Dendera-Heiligtums und seiner Krypten, die Besichtigung der Abydos-Tempelanlage mit seinen mysteriösen Funden, bis hin zur Kreuzfahrt auf dem Nassersee zu heiligen Göttertempeln sowie Felsengräbern und vieles mehr.

 

Was mich zudem sehr freut: Mit dabei ist der renommierte (deutschsprachige) Ägyptologe Dr. Ahmed Mostafa Osman, der unsere Gruppe fachkundig begleitet. Spannende Entdeckungen und brisanter Gesprächsstoff sind garantiert.

 

Termin: 3. bis 18. Oktober 2015.

 

Licht an! Wer ist mit dabei?

 

Salām!

 

REINHARD HABECK

 

(Nach Diktat leider nicht verreist…)

 

Mehr Infos:
http://www.kopp-spangler.de/besondere-reisen/reise/aegypten-das-licht-der-pharaonen.html
http://atlantisforschung.de/index.php?title=Reinhard_Habeck%2C_Peter_Krassa_und_das_%27Licht_der_Pharaonen%27
http://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Habeck

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Reinhard Habeck