29. November 2019

VIECC-Nachlese und Einladung zur Buchpräsentation

Liebe Mystery Clique!

Anbei ein paar Bildchen zur Erinnerung an die Vienna Comic Con (VieCC) letztes Wochenende am Messegelände mit mehr als 30.000 Besuchern. Die knallbunte Show war ein voller Erfolg, auch für meinen Comichelden Rüsselmops und den Freunden vom Wiener PERRY RHODAN-Stammtisch. Merci an die mopsbegeisterten Kontakler, die mich im Getümmel der Cosplayer, Gamer und Comicfreaks entdeckt haben. Dabei kam es zu einem vermopsten Interview. Demnächst Online.

 

Rüsselmops war auch im Oktober 2019 beim Treff der Däniken-Freunde in Hannover ein Thema. Ein kurzer Clip dazu wurde jetzt von der Internetplattform Hangar18b auf Youtube gestellt.

 

22. November 2019

Mysterien, Medien und VIECC

Liebe Leserfreunde!

In den letzten Wochen gab es meinerseits keine Internetpräsenz. Das lag einerseits daran, dass ich wieder auf Mysterytour  im Ausland war, anderseits daran, dass mein Webdesigner Mario Rank 

gesundheitsbedingt nicht „greifbar“ war. Ich selbst bin leider technisch eine Null. Inzwischen ist Mario wieder auf dem Weg der Besserung. Die Sorgen bestehen weiter, aber mit „Babyschritten“ beginnt die Wiedergeburt.

 

Was wirklich im Leben wichtig ist, muss freilich jeder für sich selbst herausfinden. Jeder muss seinem persönlichen Stern folgen, dem Kompass des Herzens. Durchhalten, trotz Rückschläge. Mir hilft in trüben Zeiten eine Erkenntnis: wenn der Winter kommt, kann auch der Frühling nicht mehr weit sein. Wir, die Marios Webseiten besuchen, über seine Videoclips staunen und seine grenzwissenschaftlichen Kongresse kennen, wünschen ihm rasche Genesung und Besinnung auf das Wesentliche, ohne Verzettelung. Soll heißen, das Ziel nicht aus den Augen verlieren.

 

30. September 2019

Sardische Rätsel

Habe die Ehre!

Die Basti Fantasti-Wahl ist geschlagen und der KURIER schreibt auf seiner Kulturseite: „Anregung, in die Gräber zu steigen“. Keine Wahlanalyse, sondern der Titel einer „kurzen“ Besprechung zu meinem jüngsten Wurf GRÄBER, die es nicht geben dürfte. In der Rezi erfahre ich, dass „Reinhard Habeck schön langsam außerirdisch wird.“ Langsam? Die haben keine Ahnung, sind aber auf der richtigen Spur;)


Rückblende: Freitag, den 13. September 2019, gastierte ich in Vomp bei der Vereinigung der Tiroler Radiästheten und Geobiologen. Mein Vortrag war aktuell geheimnisvollen Grabstätten in aller Welt gewidmet. Dazu ein herzliches Dankeschön an die Veranstalterin Elisabeth Jenewein und ihren emsigen Mitarbeitern. Die perfekte Organisation und das rege Publikumsinteresse machten den Tag – dem abergläubischen Datum zum Trotz - zum persönlichen Glückstag. Merci!

 

5. September 2019

Gräber-Seitenblicke

Liebe Mystery-Clique!

Mein aktuelles Werk Gräber, die es nicht geben dürfte ist gut im Rennen.

 

Das zeigte sich auch beim gut besuchten WENDEZEIT-Kongress  und beim jüngsten UFO-Stammtisch Wien, wo ich dieser Tage das Buch kurz vorstellte.

Merci für das rege Publikumsinteresse!

 

Ebenso herzlichen Dank für die erfrischende Leserpost. Die köstlichsten Zeilen erreichten mich gestern per Mail aus der Schweiz von Götterforscher Erich von Däniken:

 

„Verehrter! Eine unglaubliche Fleissarbeit. Ich gratuliere. Da ist nichts zu kritisieren. Weitermachen, so lange der Rüssel noch schnauft.“

 

28. August 2019

Habeck live: Events & Vortragstermine

Liebe Mystery-Clique!

Täglich erreicht mich „übersinnliche“ Leserpost aus aller Welt. Als Autor freut man sich, zeigt es doch, dass meine Bücher nicht nur in Regalen verstauben. Leute interessieren sich für „meine“ Themen, geben Tipps für die weitere Spurensuche, stellen berechtigte Fragen oder üben konstruktive Kritik. Ein wiederholter Wunsch: Wo und wann kann man sich treffen, diskutieren, Gedanken austauschen?

 

Liebe Leute, da mein stets zu kurzer Arbeitstag auch nur 24 Stunden hat, schaffe ich „Einzeldates“ leider nur in Ausnahmefällen. Aber: Es eröffnen sich über das Jahr immer wieder Möglichkeiten, wo man sich kennenlernen und wiedersehen kann.

 

23. August 2019

GRÄBER, die es nicht geben dürfte & MYSTERY-Magazin

Liebe Mystery-Clique!

Druckfrisch: GRÄBER, die es nicht geben dürfte

Heute kam mein 25. Sachbuch aus der Druckerei des KOPP Verlages und wird dieser Tage ausgeliefert. In einer Woche sollten Belegexemplare auch bei mir gelandet sein. Diesmal widme ich mich geheimnisvollen Grüften aus aller Welt, unverwesten Leichnamen, mysteriösen Mumien, kryptischen Inschriften, tragisch erfüllten Todesomen und Grabbeigaben, die jeder Vernunft widersprechen. Brisante Spuren führen auch nach Österreich.

 

15. August 2019

Neue Flugexperimente mit antikem UFO-Modell

Liebe Ancient Aliens!

Sie zählen zu den ungewöhnlichsten Grabbeigaben der Welt: Goldene Amulette aus Prä-Kolumbien, die als 

„Goldflieger“ Berühmtheit erlangten. Ausgestellt
sind Originale im Museo del Oro, Bogotá, Kolumbien, im Metropolitan Museum of Art in New York City, USA, und im Übersee Museum in Bremen, Deutschland.

Ein weiterer „Goldflieger“ wird im Depot des Humboldt Forums im Berliner Schloss aufbewahrt. Für mein Buch „DINGE, die es nicht geben dürfte“ (Originalausgabe 2008 bei Ueberreuter, Sonderausgabe 2014 bei KOPP) habe ich einen „Goldflieger“ zum Cover-Motiv gewählt.

 

10. August 2019

Aliens, Mondfieber & Weltraumspaß

Liebe Fantasten!

Die letzten Wochen war ich der Schweiz und in Deutschland unterwegs. Ein besonderes Erlebnis war mein Gastspiel im GALILEO PARK. Der Freizeit- und
Wissenspark im Sauerland ist für seine Pyramidenbauten berühmt. Im Inneren finden jede Saison neue spektakuläre Events und sehenswerte Ausstellungen statt.

2019 steht alles unter dem Motto der Jubiläumsfeier zur bemannten Mondlandung mit den brisanten Themen Spuren am Mond, Unser Platz im All und Sind wir allein im Universum?. Die Ausstellungen wurden fantastisch realisiert von Kurator Manfred Liedke. Gratulation zu den gelungenen Shows!

 

19. Juli 2019

Zurück aus der Gruft zu den Sternen!

Liebe Leute!

I am back! Normalerweise wäre Ostern das Fest der Auferstehung. Bei mir war es umgekehrt. Ich tauchte mit dem Osterhasen unter und erst jetzt wieder auf.

 

In drei Monaten ist viel passiert.

 

Vom Neuwahlendingsbums mal abgesehen: viele prominente Tode von Erdenmenschen, die ich mochte: von Niki Lauda über Doris Day bis Max Wright alias Willie Tanner aus der Fernsehserie „ALF“.

 

Karfreitag im April 2019

Rüssi aus dem Ei geschlüpft!

Liebe Leute!

Bravo, der Ostermops ist da. Der Prototyp für Überraschungseier hat Partnerin Elvira geschaffen. Sensationell! Dazu passt  einer meiner ersten Rüsselmops-Cartoons im deutschen Jugendmagazin STAFETTE anno 1984.

 

Aus dem Frühstücksei des Zeichners schlüpft Rüsselmops, der sich über Hausfriedensbruch beschwert. Ich war der Überzeugung,  Rüssi wäre in PERRY RHODAN die längste Zeit präsent. Dort tauchte er erstmals 1985 auf.

 

 

5. April 2019

Grüße aus der Gruft

Liebe Freunde!

Heute eine Ansage im KURIER. „Buchmacher“ Peter Pisa hat meinen Cartoonband „DÄNIKEN zum Schmunzeln“ kurz rezensiert. Dreieinhalb Sternchen von möglichen fünf. Na, immerhin. Lang lebe Prä-Astronautik-Oldie Erich von Däniken!

 

Wer sich für meine Texte interessiert: Soeben erschien im beliebten grenzwissenschaftlichen  Online-Magazin www.mystikum.at meine Coverstory über den Vorzeit-Computer von Antikythera.

 

 

25. Feburar 2019

Mein Interview mit Erich von Däniken im Magazin SOL

Liebe Terraner!

Soeben halte ich das neue Science Fiction-Fachmagazin SOL Nr. 93 (Ausgabe 1-2019) in den Händen. Die professionell gestaltete Publikation wird viermal im Jahr von der PERRY RHODAN FanZentrale e.V. (PRFZ) herausgegeben. Sporadisch bin ich mit Beiträgen darin zu finden. Im Sommer 2018 bot ich der Chefredakteurin Christina Hacker ein Interview an, das ich mit Prä-Astronautik-Urgestein Erich von Däniken führte.

 

16. Feburar 2019

3000 Wochen PERRY RHODAN

Liebe Rhodanisten und Mitflieger!

Die unsterbliche Weltraumsaga PERRY RHODAN ist Kult. Seit 8. September 1961 erscheint jede Woche ein Fortsetzungsroman! PERRY RHODAN ist die erfolgreichste Heftromanserie aller Zeiten! Seit 15. Februar ist Band 3000 in den Kiosken erhältlich. Titel: „Mythos Erde – Die Zeit verändert alles“. Als die kongenialen Gründungsautoren Karl-Herbert Scheer (1928-1991) und Clark Darlton (1920-2005) das Projekt aus der Taufe hoben, waren  50 Ausgaben angedacht. Der gigantische Lesererfolg hat alle Erwartungen gesprengt.

 

29. Jänner 2019

Neue Rätsel im Pharaonenland

Liebe Spurensucher!

Zurück aus der Versenkung: Über Neujahr bis Mitte Januar war ich in Ägypten. Dank perfekter Organisation des Kopp-Spangler-Reiseveranstalters, habe ich mit Leserfreunden erneut (wie schon zuvor im November) eine mystische Nacht in der Großen Pyramide verbringen dürfen. Das Erlebte lässt sich nur mit einem Wort umschreiben: Fan-tas-tisch!

 

23. Dezember 2018

Jahresausklang mit Perry Rhodan, Bankhofers Gesundheitstipps, Klärschlamm-Cartoons und glücklicher Schweinerei

Liebe Leute!

Im aktuellen - jetzt am Kiosk erhältlichen - Perry Rhodan Report 528 (Heftroman 2992) findet sich ein Beitrag von mir zu den kuriosen Goldflieger-Amuletten aus Prä-Kolumbien. 

 

13. Dezember 2018

Prä-Astronautik auf dem Prüfstand

Verehrte Freidenker!

Im Oktober 2018 fand im Jungfrau Park in Interlaken (dem früheren Mystery Park), das One-Day-Meeting der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI (AAS) statt.

 

Der rundum gelungene, von Andreas Kirchner souverän moderierte Kongress, stand unter dem Däniken-Jubiläums-Motto „50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft“.
 

21. November 2018

Ägyptische Mysterien und eine Nacht in der Großen Pyramide

Cheops zum Gruße!

Hinter mir liegen zwei spannende Wochen im Pharaonenland, rund um die Metropole Kairo mit seinen 22 Millionen Einwohnern. Die erste Woche als Reisebegleiter mit Veranstalter Kopp & Spangler, dann allein mit Lebensgefährtin Elvira. Was wir abseits der Touristenpfade alles an Erstaunlichem und Unglaublichem zu Gesicht bekamen, liefert jede Menge Inspiration für neue Bücher: Wir krochen durch die Stollen der Pyramiden der ersten Dynastien von Cheops, Chephren, Mykerinos und Snorfu; staunten über ein Schattenphänomen in der Unas-Pyramide in Sakkara und rätselten über die „Monstersärge“ im Labyrinth des Serapeums;..

3. November 2018

Rückblende: Galaktische Zeiten

Liebe Leute!

Die Zeit ist immer gegen mich, daher erst heute eine kleine Rückblende zum fantastischen Meeting der A.A.S. (Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik uns SETI) Ende Oktober im JungfrauPark in Interlaken.
 
Rund 300 Gäste lauschten den neuen Erkenntnissen. Alles hat gepasst: beste Organisation, amüsante Moderation, brisante Vorträge und ein gut gelaunter „Alienjäger“ Erich von Däniken

10. Oktober 2018

Frisch aus der Druckerei:„DÄNIKEN zum Schmunzeln“

Ancient Aliens zum Gruße! Und Heyho Comicfreunde!

Ich ging jahrelang damit schwanger, jetzt endlich ist das „Baby“ da: Mein galaktischer Humorband „DÄNIKEN zum Schmunzeln“!
 
Das 92-Seiten starke Buch im Großformat ist durchgehend illustriert und im ANCIENT MAIL Verlag erschienen. Es ist dem unermüdlichen „Alienjäger“ Erich von Däniken (83) sowie seiner fantastischen Welt gewidmet. Vor 50 Jahren löste EvD mit seinem Erstling „Erinnerungen an die Zukunft“ die „Dänikenitis“ aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Reinhard Habeck