13. Dezember, 3. Adventsonntag 2020

 

Ausblick 2021: Mystery-Touren im Alpenraum

Liebe Sonntagsforscher!

 

Der Jahresrückblick fällt wirrologisch aus. Corona hat viele Verlierer. Die Reisebranche hat es besonders hart getroffen. Mystery-Freunde wissen, dass ich seit 2015 für die Reiseveranstalter KOPP & SPANGLER fantastische Touren zu wundersamen Plätzen leite. Dabei lotse ich zu Orten, die ich in meinen Büchern thematisiere.

 

Absolute Highlights sind die Abenteuer im Pharaonenland. Besonders die Übernachtungen in der Cheops-Pyramide, bleiben für alle die dabei waren, ein Leben lang unvergessen. Dieses Jahr fiel Kairo aus. Eine geplante Pyramiden-Tour für 2021 wurde verschoben.

 

Wir bleiben im nächsten Jahr coronabedingt lieber in vertrauten Regionen. An Geheimnisvollen und Rätselhaften mangelt es dennoch nicht. Die Felsbildrätsel im norditalienischen Val Camonica mit den berühmten (aber im Gelände versteckten) „Steinzeit-Astronauten“, sind inzwischen ein exklusiver KOPP & SPANGLER-Reise-Klassiker geworden. Die Tour im September 2020 hatte ich unter erschwerten Bedingungen geleitet, aber letztlich hat alles wunderbar geklappt - trotz Maskenpflicht im Bus und in den Museen. Dank hervorragender Organisation der Reiseveranstalter meisterten wir jede Corona-Hürde!

 

Vor Ort besonders wertvoll: Wir hatten wieder die kompetente Unterstützung des Chefarchäologen Dr. Ausilio Priuli, der uns abseits bekannter Touristenpfade neue Entdeckungen offenbarte. Für weitere Recherchen blieb ich mit Partnerin Elvira ein paar Tage länger im Camonica-Tal. Hierbei erfuhren wir von neuen verborgenen Wunderplätzen, die bei der nächsten Reise berücksichtigt werden können. Im Bildanhang einige Impressionen zur jüngsten Entdecker-Tour.

 

Wer mich auf der 5. Val Camonica-Reise begleiten möchte, hat vom 4. bis 11. September 2021 wieder Gelegenheit dazu. Maximal 22 Teilnehmer sind möglich. Garantieren kann ich mystische und bewegende Erlebnisse rund um die letzten Alpenrätsel.

 

Mehr dazu: https://www.kopp-spangler.de/reise/val-camonica.html

 

Noch ein Spezialtermin: Vom 9. bis 16. Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, mit mir megalithische Monumente und unterirdische Gangsysteme in der Steiermark zu erkunden. Wer die Konstrukteure der mysteriösen Erdtunnel waren, liegt im Dunkel der Geschichte. Der Zweck der Labyrinthe, meist direkt in den Fels gehauen, andere mit Steinen gemauert, ist ein großes archäologisches Rätsel. Erdstall-Entdecker Dr. Heinrich Kusch hat viele der rund 900 bekannten Gänge erforscht. Gemeinsam mit Forschervereinen in Pöllau, Vorau und Kirchberg unterstützt er meine Mystery-Tour, und wird uns in einem Vortrag seine jüngsten Studien verraten.

 

Mehr dazu: https://www.kopp-spangler.de/reise/steiermark.html

 

Liebe Leute, es wird echt unterirdisch!

 

Mit diesem Stichwort landen wir wieder in Absurdis…äh…hüstel… Coronistan. Ich könnte eine verrüsselte Analyse dazu liefern, erspare sie uns aber aus hygienischen Gründen.

 

Stattdessen wünsche ich allen Freunden und Mitverschwörern besinnliche Adventtage!

Bleibt angstbefreite, eigenverantwortliche und gesunde Freidenker!

 

Wer weiß, vielleicht trifft man sich 2021 als „Erdferkel“?

 

Rüssel hoch und AD ASTRA!

 

REINHARD (Habeck)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Reinhard Habeck